Ökologische Bauweise liegt in unserer Natur. Zusätzlich zum ökologischen Baustoff Holz und der Holzfaser als Wärmedämmung sind wir nun stolz in der Müllvermeidung während des Produktionsprozesses große Fortschritte zu erzielen. Für den Fenstereinbau verwenden wir die natürliche Stopfwolle, also Schafwolle, anstatt des bisher verwendeten Schaums. Wir sind stolz darauf, dass wir so pro Jahr hunderte Schaumdosen einsparen können. Trotz anfänglicher Skepsis, ist die Akzeptanz des neuen Materials mittlerweile bei allen sehr groß. Die neue Einbautechnik ist nicht nur umweltfreundlich sondern erfreut sich auch unter den Zimmerern aufgrund der einfachen Anwendung großer Beliebtheit.

Für die Dämmung der Wände verwenden wir ab sofort Zellulose, ein Recycling-Produkt. Der ökologische Dämmstoff hat neben seinen ausgezeichneten Dämmwerten den Vorteil, dass er abschnittsfrei verarbeitet werden kann, also keine Reste anfallen. Dazu haben wir unsere Produktion umgestaltet, um die Ökologisierung voranzutreiben. Die Steigerung der Fertigungsqualität und gleichzeitig der Arbeitssicherheit kommt allen Kunden und Mitarbeiten zugute.

Im Frühjahr 2021 haben wir einen überdachten Abstellplatz für die Wechselaufbaubrücken gebaut. Hier werden ab sofort die vorgefertigten Hausteile auf Anhängern gelagert, bis sie zum Montagetermin unser Werk verlassen. Durch die Überdachung müssen wir die vorgefertigten Hauselemente nicht mehr in Plastikfolie hüllen und sparen so neuerlich Verpackungsmaterial.

Auf diesem neuen Flugdach wird die Photovoltaikanlage montiert und das erste Elektroauto steht bereits am m-haus Parkplatz. Die E-Steckdose steht natürlich allen Kunden und Mitarbeitern zur Verfügung!

„Jeder Unternehmer hat die Möglichkeit ressourcenschonend zu arbeiten und sollte das innerhalb seiner Möglichkeiten auch tun. Es liegt in unser aller Verantwortung, uns für unsere Erde einzusetzen.“